Archiv

Vergangene News & Events

02.07.2022

Carbonale-Festival 2022
PROPELLABOR n.e.V. gemeinnützig

CARBONALE-Festival 2022

Das CARBONALE-FESTIVAL geht in die zweite Runde unter dem Titel „Klimakultur ist King!“.

„Wir denken, dass wir dem Klimawandel nur begegnen können, wenn wir gemeinsam eine Klimakultur erschaffen.“

Genau dazu möchte die CARBONALE am 2. Juli 2022 einladen.

Die CARBONALE ist ein Forum für alle, die die Zeichen der Zeit erkannt haben und mitdenken, mitreden oder sich einfach nur in cooler Atmosphäre zu gutem Leben in einer klimafreundlichen Welt informieren wollen. „Fachfremde“ gibt es dabei nicht, denn jeder kann und sollte über die Welt von morgen nachdenken und sie mitgestalten.

CARBONALE – eine gemeinnützige co-kreative Initiative für gesellschaftlichen Diskurs vor dem Hintergrund des Klimawandels.

Es soll neue Sichtweisen – abseits von Fachsprache – von und auf Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur schaffen, um übergreifende Kontexte verständlich und erfahrbar machen. Gemeinsam mit Expert*innen und Fachleuten, Entscheidungsträger*innen, Politiker*innen und euch soll diskutiert werden wie alle ab jetzt in der Welt von morgen leben wollen, können — und müssen.

Lernt Neues von leitenden Wissenschaftler:innen renommierter Institute, lasst euch von einer Journalistin erzählen wie es auf der COP26 war, hört von einem Kreativdirektor weshalb über Klima sprechen so schwierig ist, trefft unbekannte Gleichgesinnte oder nehmt teil an einer aktiven Bürgerbeteiligung zur Verkehrswende. Freut euch auf ein spannendes Programm – live geschaltet aus der Malzfabrik!

Weitere Informationen zum Festival gibt es hier.

Tickets für die CARBONALE 2022 sind hier verfügbar.

Eine Veranstaltung von PROPELLABOR n.e.V. gemeinnützig

27.11.2021

CARBONALE-Festival für Klimakultur

CARBONALE-Festival für Klimakultur

Am 27. November 2021 findet online das erste CARBONALE-Festival für Klimakultur statt.

WIR MÜSSEN REDEN. ÜBER DIE KLIMAKRISE.

„Ein Begriff, der die kommenden Generationen prägen wird. Ein Begriff, der in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Ein Begriff, der das dringlichste Problem der Menschheit beschreibt. Ein Problem, welches wir nur gemeinsam lösen können. Wir können nur lösen, was wir wirklich verstehen. Und wir können nur gemeinsam handeln, wenn wir uns zuhören.“

Das sind die Leitsätze für die CARBONALE – eine gemeinnützige co-kreative Initiative für gesellschaftlichen Diskurs vor dem Hintergrund des Klimawandels.

Es soll neue Sichtweisen – abseits von Fachsprache – von und auf Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur schaffen, um übergreifende Kontexte verständlich und erfahrbar machen. Gemeinsam mit Expert*innen und Fachleuten, Entscheidungsträger*innen, Politiker*innen und euch soll diskutiert werden wie alle ab jetzt in der Welt von morgen leben wollen, können — und müssen.

Lernt Neues von leitenden Wissenschaftler:innen renommierter Institute, lasst euch von einer Journalistin erzählen wie es auf der COP26 war, hört von einem Kreativdirektor weshalb über Klima sprechen so schwierig ist, trefft unbekannte Gleichgesinnte oder nehmt teil an einer aktiven Bürgerbeteiligung zur Verkehrswende. Freut euch auf ein spannendes Programm – live geschaltet aus der Malzfabrik!

Weitere Informationen zum Festival gibt es hier.
Zum Ticket hier entlang.

Eine Veranstaltung von PROPELLABOR n.e.V. gemeinnützig

17.09. - 19.09.2021

Zero Waste Berlin Festival Flyer

Zero Waste Berlin Festival

In der zweiten Ausgabe des Zero Waste Berlin Festival wird es für alle Festivalbesucher spannende und inspirierende Neuigkeiten in den folgenden Themenbereichen geben:

Lebensmittelverschwendung I Grüne Städte I Grüne Technik I Nachhaltige Mode I Selbstfürsorge I Lebensstil I Aktivismus und vieles mehr.

Save the Date: 17. bis 19. September 2021

Es finden Vorträge, Panels und Workshops in jeder Kategorie statt, die von interaktiven Bereichen und Ausstellern bereichert werden. Umrahmt wird das Festival natürlich von köstlichem Essen, schöner Kunst, einem Markt, tollen Ausstellern zum Kennenlernen und Networking-Möglichkeiten. Freu dich auf wunderbare Menschen, die positive Veränderungen anstreben!

Sei dabei, wenn eine dieser Beschreibungen auf dich zutrifft:
* Du bist ein Bürger, der seine Nachhaltigkeitsziele für 2021 verwirklichen möchte
* Du bist ein/e nachhaltige/r Unternehmer*In, die/der ihre/seine Ideen fördern und sich mit anderen Fachleuten vernetzen möchte
* Du hast eine Organisation, die nachhaltige Lösungen an das Publikum bringen möchte

Das Zero Waste Berlin Festival ist für dich!

Wenn du also Lust hast, 2021 zum Jahr des bewussten Wandels zu machen und dem Planeten zu helfen, dann merke dir den Termin vor!

In den kommenden Wochen werden weitere Details hier>> veröffentlicht.

Weitere Informationen gibt es unter:  www.zerowasteberlinfestival.com

Abonniere den Newsletter hier>>.

Eine Veranstaltung von Zero Waste Berlin Festival UG

20.09.2020

Alvozay Festival

Alvozay Festival

Open Air Festival mit Afrodiaspora 2.0, Babiche Papaya, Bad&Boujee, Don Jegosah, Douniah, Ilgen-Nur, Kollektiv DNA, Mandhla, Meron, Miriam Davoudvandi, Preach, Slic Unit, Titi Amoako (nappyheadedberlin) u.a.

WANN: Sonntag, 20. September 2020, ab 14 Uhr

WO: District Berlin

TICKETS: ab 14,00 Euro

Tickets gibt es hier>>.

Das Independent Music Label Alvozay, gegründet von der Rapperin Ebow und der DJ Tmnit Ghide, feiert sein erstes LIVE Festival. Die Gründerinnen haben es sich zum Ziel gesetzt, eine Plattform zu schaffen, welche inklusiv ist und eine sicheren Raum für Personen der BIPOC Community gewährleistet. Während des Lockdowns noch via IG Livestream gehen sie jetzt aus dem virtuellen Raum raus in den reellen Raum.

Live Konzerte, Workshops und DJ Sets werden für eine beschränkte Anzahl an Personen am Sonntag, den 20. September bei District*Schule ohne Zentrum zu sehen sein. Neben etablierten Musiker*innen wird besonders auch Newcomer*innen, die der BIPOC Community zugehörig sind, eine Bühne gegeben.

PROGRAMM

* Live Acts von Ilgen-Nur, Preach, Don Jegosah, Meron, Douniah Hagenauer, Babiche Papaya, Mandhla u.a.
* Pop-up Hairsalon mit der Berliner Gründerin der Plattform nappyheadedberlin Titi Amoako
* Skincare-Workshop mit der Journalistin und bekennenden Skincare-Liebhaberin Miriam Davoudvandi
* Lesezirkel mit dem Kollektiv DNA
* Karaoke-Session angeleitet durch das Kollektiv Afrodiaspora 2.0 aus München
* Pop-up Essensstände
* DJ Sets der Kollektive Slic Unit und Bad&Boujee mit live Übertragung durch das THF Community Radio

Weitere Informationen zum Festival gibt es hier>>.

Gefördert durch Music Board Berlin

Eine Veranstaltung von Alvozay und District Berlin

31.08. - 01.09.2019

African Food Festival Berlin

African Food Festival Berlin

In der afrikanischen Küche fühlt sich euer Magen zuhause oder ihr wolltet immer schon wissen, wie der Geschmack Afrikas schmeckt?

Dann kommt zur 5. Edition des African Food Festivals in Berlin und testet euch durch die authentischen afrikanischen Essensangebote. Nebenbei könnt ihr eure Hüften zu Afro House und Afrobeats schwingen, die Kunst des Landes entdecken, Streetart und Performances bestaunen, landestypische Mode und Schmuck von afrikanischen Labels und Designern erschwingen und an Lesungen, Workshops und Talks teilnehmen. Für eure Kleinen gibt es eine Kinderspielecke zum freien Toben während ihr euch durch die vielseitigen Gerichte von von BBQ bis Vegan, von Ost bis Westafrika und von Nord bis Süd durchkostest.

Bei diesem Festival werden Afrika-Liebhaber auf ihre Kosten kommen und alle anderen den Kontinent für sich entdecken. Seid dabei!

Wann
31. August von 12.00 bis 22.00 Uhr
1. September von 12.00 bis 20.00 Uhr

Wo
Malzfabrik, In- und Outdoor

Mehr Informationen zu Tickets und zum Festival gibt es hier.

Eine Veranstaltung von TUBARI UG

16.08. - 18.08.2019

foodsharing Festival 2019
© foodsharing

foodsharing Festival 2019

Das foodsharing Festival kommt zurück. Vom 16. bis 18. August 2019, soll es wie schon in den Vorjahren auf dem Gelände der Malzfabrik stattfinden.

Sei dabei! Dich erwartet ein buntes Rahmenprogramm mit Workshops, Vorträgen, Diskussionen, Lagerfeuer, Musik und natürlich: Bestes gerettetes Essen. Das diesjährige Motto lautet „Wandel leben“ und jeder ist herzlichst eingeladen. Es wird ein großes Wiedersehen und Kennenlernen, um die Gemeinschaft zu stärken.

Foodsharing setzt sich als Initiative gegen Lebensmittelverschwendung ein. Allein in Deutschland gehen laut einer Studie des WWF jährlich 18 Millionen Lebensmittel verloren. Das Festival soll Impulse setzen, zum Nachdenken anregen und die Vernetzung in der Community ausbauen.

Komm vorbei, lerne foodsharing kennen, tausch dich aus und lass dich inspirieren!

Es werden jeweils 800 motivierte tolle Menschen an den drei Festival-Tagen erwartet. Das Event ist für alle Teilnehmenden kostenfrei inklusive Verpflegung aus geretteten Lebensmitteln.

Übernachtung ist im eigenen Zelt auf der Wiese der Malzfabrik möglich.

Tickets gibt es hier.

Unterstützt die Realisierung mit einer Spende auf: www.betterplace.org/p70593

Jede Spende zählt und hilft, das Festival einzigartig werden zu lassen!

Mehr Informationen zum Festival gibt es hier.

Eine Veranstaltung von foodsharing Festival

26.07. - 28.07.2019

xplore – Festival zur Kunst der Lust
© Peter Hönnemann

xplore Festival

Vom 26. bis 28. Juli 2019 gibt es ein außergewöhnliches Festival, das zum zweiten Mal auf der Malzfabrik einkehrt: xplore Dieses Festival schafft einen Raum sowie die Bedingungen nicht alltägliche Erfahrungen zu erleben und lädt euch zu einem außergewöhnlichen Programm ein.

Der Initiator Felix Ruckert ist ein bekannter Choreograph und inspirierender Konzeptkünstler, der mit diesem Festival eine Schnittstelle von Kunst und Sexualität schaffen möchte. In Form von mehr als 60 Workshops, Seminaren, Sessions, Vorträgen taucht jeder Teilnehmer in eine Welt aus verschwimmenden Grenzen und Blockaden lösenden, befreienden Erfahrungen ein. An drei Tagen stehen kreative Sexualität, BDSM, Performance und Ritual im Mittelpunkt.

Darum geht es bei xplore:
Ungewöhnliche Personen präsentieren sich, die mit dem Phänomen Sexualität spielen, arbeiten und es erforschen. Personen, die auf ihrem Weg erstaunliche Techniken und Rituale entwickelt haben. Diese Formen sind so vielfältig wie die Sexualität. Einige sind therapeutischer Natur, andere entspringen ästhetischen Absichten, andere sind spirituelle Suchen oder suchen nach Grenzerfahrungen. Die meisten von ihnen zielen nur auf puren Genuss ab. Ihre Gemeinsamkeiten sind Verspieltheit, Kommunikation, Kreativität und Erweiterung über die traditionelle Beziehung des Paares hinaus. Sie repräsentieren eine andere sexuelle Kultur. Sie sind Kunst mit Leib und Seele.

Moderatoren aus der ganzen Welt werden euch empfangen und in kurzen Workshops unterrichten sowie Einblicke in ihre Spezialgebiete geben.

Das Festival möchte Hinweise, Ideen und Inspirationen geben und einen intelligenten, aufgeschlossenen und spielerischen Umgang mit Sex fördern. Vor allem aber möchte Xplore diejenigen zusammenbringen, die unkonventionell denken und lieben, teilen und lernen wollen.

Das Programm gibt es hier. Hier gibt es Tickets.

Mehr Informationen unter: www.xplore-berlin.de

 

Eine Veranstaltung von Compagnie Felix Ruckert Berlin e.V.

28.06. - 29.06.2019

Tequila & Gin Festival

Tequila & Gin Festival

It’s Tequila & Gin o’clock – Berlin’s einzigartiges Gin Festival geht in 2019 in die nächste Runde!

Ab sofort findet das Festival in einem neuen Format statt, denn neben Gin wird es auch Tequila geben. Auf jeden Fall werden alle Gin-Liebhaber mit den feinsten Gin-Spezialitäten verköstigt und können gleichzeitig die spannende Welt des Tequila erkunden.

Zum zweiten mal treffen sich alle Liebhaber, Aussteller, Barkeeper und Interessierten auf der Malzfabrik. Zahlreiche Aussteller aus verschiedenen Ländern freuen sich ihre Produkte vorzustellen. Ob in Form eines Tasting, Longdrinks oder Cocktails – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Lasst euch in entspannter Atmosphäre treiben, schaut den Showbarkeepern zu, oder verweilt an einem der Food-Trucks – natürlich stets mit einem Glas Tequila oder Gin in der Hand. Den perfekten Ausklang bietet im Anschluss eine Aftershowparty, um den Tag bei guter Musik ausklingen zu lassen.

Freut euch auf ein tolles Tequila & Gin Festival 2019 und taucht in die Welt des Gins und nun auch Tequilas ein!

Tickets: Ab sofort im Vorverkauf hier.
Wann: 28. bis 29. Juni 2019, jeweils ab 16.00 Uhr
Weitere Informationen unter:

www.gin-festival-berlin.de

 

Eine Veranstaltung von Ortiz & Stricker GbR

01.06.2019

KLIRRRRR festival der queeren Konfliktkulturen
© District Berlin

KLIRRRRR Festival der queeren Konfliktkulturen

Konflikte sind überall – sie zeigen sich im Körper und in Gefühlen, in Freund*innenkreisen und Nachbarschaften, in der Stadt und in der Politik. Konflikte sind Teil von Planeten, Phantasien, Sprachen und Lebensweisen. Wie können Konfliktkulturen aussehen, die ohne Gewalt aus-kommen und Normalität in Frage stellen? Können wir Konflikte als Zonen des Kontakts zwischen geteilten Welten verstehen? Als Brüche in den Teilungen und als Anlässe zu Annäherung und Veränderung?

KLIRRRRR festival heißt: Begegnung, Versammlung, ein Ort, an dem gemeinsam spekuliert und inspirierende Umgangsweisen mit aktuellen Konflikten vorgeschlagen werden. Das Festival wird ein Raum der Praxen, des Tanzens, des Sprechens, des Zuhörens, des Ver_Lernens, des Streitens, der Erfahrungen.

KLIRRRRR zelebriert das zweite Projektjahr von Caring for Conflict – einem Projekt intersektionalen Lernens initiiert von District Berlin und Institut für Queer Theory (iQt) in Zusammenarbeit mit dem Treffpunkt in der Schokofabrik, KontextSchule, Le Nails Ausbildungszentrum, Alice Salomon Hochschule, AWO Falkclub Neukölln, Alfred-Nobel-Schule, Universität der Künste Berlin, DAMN/Deutsche Asiat*innen Make Noise.

Programm
Ab 14.00 Uhr: NAILS hacks*facts*fictions: Trúng Mú – White Mist in Foreign Country
Eine Installation von Nguyen Phuong Linh und Herberge für In One’s Breath – Nothing Stands Still von Tuan Mami, Memory Of The Blind Elephant von Nguyen Phuong Linh, Blue Flamez von Kim Bode, die kollaborative Publiktion NAILS*hacks*facts*fictions und Zusammenkünfte

URBAN CARING superhéroes*heroins: Ein Video der Theaterlinge / AWO Falck-Club Neukölln in Zusammenarbeit mit Ani Lachnitt, El Boum, Verena Melagarejo Weinandt, Liesa Kovacs

Live-Blogging mit Maja Bogojevic und Live-Zeichnungen von El Boum

14.00 – 16.00 Uhr: Urban Caring: Meet´n´greet the superhéroes*heroins – Performatives Superheld*innen*Forschungslabor mit den Theaterlingen / AWO Falck-Club Neukölln, Ani Lachnitt und Verena Melagarejo Weinandt

16.00 – 18.00 Uhr Radiokörper: Unmöglichkeiten der Vermittlung – Performatives Gespräch mit Nuray Demir, Qwigo Baldwin, Shanti Suki Osman

18.00 – 19.00 Uhr: Food for Care, Food for Conflict – Gemeinsames Essen gekocht von Sylvie, Grace und David

19.00 – 21.00 Uhr: N*A*I*L*S hacks*facts*fictions präsentiert Femme Fitness – Sexy Dancing, Agency and Femme Empowerment, 3019 Monday Nails Halle 18 Hack Lab, 4 Real, Trúng Mú – White Mist in Foreign Country und eine kollaborative Publikation
Gespräche, Maniküren und Übertragungen mit Anisha Müller, Anna Ehrenstein, Ayşe Güleç, Chi Phan, DAMN / Deutsche Asiat*innen Make Noise, Dovilè Aleksaitè, Le Nails Ausbildungszentrum, Jinran Ha, Johanna Michel, Katja Kobolt, Kim Bode, Liane Aviram, Phuong Linh Nguyen, Suza Husse, Thao Ho, Vicky Truong

Musik
21.00 – 22.00 Uhr: Warming up sets mit Neda Sanai und Dj*ane-Workshop-Teilnehmer*innen
22.00 Uhr: Live act: Douniah
Ab ca. 23.00 Uhr: DJ*ane sets: raquel und hengameh

Weitere Informationen zum Festival gibt es hier.

Eine Veranstaltung von District Berlin * Schule ohne Zentrum, gefördert durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

20.05. - 21.05.2019

Festival der Taten 2019

Festival der Taten

Die ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH lädt Studierende und junge Berufstägige zum Festival der Taten vom 20. bis 21. Mai 2019 auf die Malzfabrik ein. Hier werden spannende Ideen und Aktionen mit Profis entwickelt, die an deiner Uni, im Alltag und im Verein hier in Deutschland umgesetzt werden können.

Der Aufruf zur Festivalteilnahme ging an alle Studierenden und jungen Berufstätigen zwischen 18 und 35 Jahren, die sich für die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung einsetzen wollen. Die Teilnehmer erwarten spannende Ideen und Aktionen, die sie mit Profis entwickeln und an der Uni, im Alltag und im Verein in Deutschland umsetzen möchten. Die Bewerbungsphase ist bereits abgeschlossen.

Zusammen mit 500 Teilnehmenden aus ganz Deutschland und kreativen Methoden werden beim ersten Festival der Taten einen ganzen Tag lang einzigartige Ideen und Aktionen zu den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung erarbeitet.

Am nächsten Tag präsentiert jeder seine Ideen im Pitch vor allen Teilnehmenden. Alle Teilnehmenden erhalten außerdem ein Ticket für das große Global Citizen Live Berlin Konzert am Abend des 21. Mai im Berliner Tempodrom mit Künstlern wie Sido, Mafikizolo und vielen mehr.

Während des Festivals ist jeder für sein eigenes Team verantwortlich und wird von professionellen Trainerinnen und Trainern unterstützt. Nach der Veranstaltung bekommen die Teilnehmer eine Bescheinigung über ihr Engagement.

Grober Ablauf
Sonntag, 19. Mai 2019: 13.00 Uhr Schulung der Teamer
Montag, 20. Mai 2019: 10.00 Uhr Einlass und Registrierung, 20.00 Uhr Musik und Ausklang
Dienstag, 21. Mai 2019: 9.00 Uhr Einlass 18.00 Uhr Global Citizen Konzert

Weitere Informationen zum Festival gibt es hier.

Eine Veranstaltung von Engagement Global gGmbH