News

Aktuelle News & Events

01.09.2024

Kiezflohmarkt auf der Malzfabrik

Es ist wieder soweit: Der kleine, feine Flohmarkt im Park lädt wieder zum Stöbern, Trödeln und Erleben ein!

Am 01.09.2024 findet der nächste Flohmarkt statt, diesmal unter dem neuen Namen „Kiezflohmarkt auf der Malzfabrik“. Von 10 bis 16 Uhr können Besucher*innen über das Areal schlendern und an den 50 bunt gefüllten Marktständen klassischen Trödel, längst vergessene Vintage-Schätze, niedliche Kindersachen und stylische Retro-Kleidung entdecken.

Wer eine Pause vom Stöbern braucht, kann seine Füße am sonnigen Strandbereich ins Wasser baumeln lassen oder bei chilliger Livemusik die vielen köstlichen Kreationen der Food Trucks genießen. Harmonischer kann man die Woche nicht ausklingen lassen – es wird ein zauberhafter Sonntag!

Die Konditionen für die Trödler*innen sind:

  • 1 Marktstand 2×3 m / 30,00 Euro Standgebühr inkl. Mehrwertsteuer
  • 01.09.2024 Malzfabrik / Aufbau ab 08.30 Uhr / Beginn ab 10.00 / Abbau ab 16.00 Uhr

Ansprechpartner für die Standanmeldung: Florian Dillen unter fd@malzfabrik.de

Auch dieses Mal werden mit dem Flohmarkt Spenden für einen guten Zweck gesammelt. CADUS e.V. ist eine gemeinnützige und unabhängige humanitäre Hilfsorganisation aus Berlin, die medizinische, technische und bedarfsorientierte Nothilfe leistet und den Aufbau langfristiger Kapazitäten in Krisengebieten fördert. Aktuelle Einsatzschwerpunkte liegen in der Ukraine und in Gaza.

Weitere Informationen zu den Projekten und Aufgaben von CADUS gibt es beim Kiezflohmarkt oder auf www.cadus.org.

Um die vier Bereiche des Engagements von CADUS (Nothilfe, Innovation, Kooperation und Information) zu unterstützen, kostet der Flohmarkt in diesem Jahr 2 Euro Eintritt – wirklich für die gute Sache. Kinder zahlen keinen Unkostenbeitrag. Weitere Spenden sind natürlich herzlich willkommen.

Auf zum Trödeln!

22.04.2024

Stadtradeln 2024

STADTRADELN 2024

Seid dabei, wenn die Malzfabrik sich wieder einmal beim STADTRADELN 2024 engagiert! Als Teil eines kleinen, aber motivierten Teams treten wir kräftig in die Pedale, um gemeinsam für die Umwelt zu radeln. Jeder ist herzlichst eingeladen in unser Team einzutreten.

STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest.

Am 30. Mai geht es los. Bis zum 19. Juni tragen wir die Kilometer ein oder lassen die STADTRADELN App zählen und freuen uns auf die Auswertung. Wir sind stolz darauf, Teil dieser Initiative zu sein und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Jeder geradelte Kilometer zählt! Lasst uns gemeinsam zeigen, wie viel wir bewegen können, wenn wir uns für umweltfreundliche Fortbewegungsmittel entscheiden. Zusammen können wir einen positiven Beitrag für unsere Stadt und unseren Planeten leisten.

Seid dabei und radelt mit uns für eine grünere Zukunft!

Mehr Informationen zur Aktion gibt es hier.

12.03.2024

Ein Hauch Paris

In der Werkstatt des Bildungsvereins Bautechnik, die auf der Malzfabrik gelegen ist, wird fleißig gewerkelt. Denn auf unserem großen Gelände entsteht ein bekanntes Wahrzeichen aus Wedding neu – der Mini-Eiffelturm, der seit den 1980er Jahren vor dem Centre Français in der Müllerstraße positioniert war.

Unter der fachkundigen Leitung von Schreinermeister Mathias Link wurden bereits beeindruckende Projekte wie das Luftschloss auf dem Tempelhofer Feld – ein Amphitheater – realisiert. Das neueste Vorhaben ist der Nachbau des Mini-Eiffelturms in Wedding, welches im Rahmen des Bildungsvereins Bautechnik neu errichtet wird und für den Mathias Link auch tätig ist.

Dieses Projekt entsteht aus dem witterungsfesteren Holz Esche nach einem originalen Bauplan aus dem Jahre 1988. Vor fast drei Jahrzehnten wurde der Mini-Eiffelturm als Geschenk der Organisatoren des Deutsch-Französischen Volksfestes errichtet. Allerdings musste der 13 Meter hohe Holzturm vor einem Jahr abgebaut werden, da er nicht mehr stabil genug war.

Der Turmbau dient auch als Mittel zum Zweck, da die Werkstatt Teil eines Jugendbildungsprojekts ist und nicht nur eine gewöhnliche Tischlerwerkstatt mit festangestellten Mitarbeiter*innen. Beim Bildungsverein können Jugendliche ab der 7. Klasse erste Einblicke in das Handwerk einer Tischlerei sammeln. Der Mini-Eiffelturm wird somit von vielen Händen erbaut bis er schließlich im Herbst wieder als Weddinger Wahrzeichen an seinem Ursprungsort steht.

Ein Hauch Paris beflügelt somit unser Areal. Der Bildungsverein freut sich weiterhin über helfende Hände und wir sehen der baldigen Einweihungsfeier entgegen!

Mehr Informationen zum Verein gibt es hier.

15.05.2023

ERNTE TEILEN

Unterstützt „ERNTE TEILEN“!

Der erste Dokumentarfilm von Filmemacher Philipp Petruch unter dem Titel „ERNTE TEILEN“ braucht eure Unterstützung.

In 81 Minuten wird die Geschichte von LandwirtInnen erzählt, die dem Wachstumszwang des Systems etwas entgegensetzen und mit Mut und Gemeinschaftssinn eine andere Wirtschaftsform schaffen – eine Solidarische Landwirtschaft.

Schaut euch den Trailer hier an und bekommt einen Eindruck von diesem tollen Werk.

Der Film wird 2023 über eine bundesweite Graswurzelkampagne in Kinos und an verschiedenen Orten in Form von selbstorganisierten Community Events veröffentlicht und soll weiter verbreitet werden. Am 31. Mai feiert er seine Premiere in Berlin.

Teilt gerne, leitet es weiter oder tretet mit dem Filmemacher in Kontakt.

Mehr Details zum Film gibt es hier: www.ernteteilen-der-film.de

17.02.2023

high art bureau

Nachhaltigkeitstour mit High Art Bureau

Zum Jahresende 2022 kam die High Art Bureau GmbH auf uns zu mit einer Anfrage zu einer nachhaltigen Tour. Denn die High Art Bureau GmbH organisiert unter anderem Touren zu zukunftsfähigen, nachhaltigen Unternehmen mit Vorbildcharakter.

Diese Touren richten sich an Berliner*innen, die sich in den jeweiligen Themen weiterentwickeln wollen, Mitarbeitende und Entscheidungsträger*innen anderer Berliner Organisationen. Sie sollen zu einem intensiven Austausch anregen und durch Vernetzung und gegenseitige Unterstützung ein zukunftsfähiges Leben und Wirtschaften unter Berücksichtigung der planetaren Grenzen ermöglichen.

In diesem Rahmen fragte das Team bei uns für eine Führung an, um das Engagement der Malzfabrik im Bereich ressourcen-schonendes Wirtschaften zu. Nach erfolgreicher Terminabsprache fiel das Datum auf den 19. Januar. Zum Nachmittag trafen wir uns mit den Teammitgliedern Ksenia Ryklin, Anna Anddrievskaya und Nathalie Wanzek für ein kurzes Kennenlernen und einen kleinen Filmdreh mit Fragen zum Areal, der bald in den Sozialen Medien veröffentlicht wird.

Daraufhin ging es mit den 13 Teilnehmer*innen auf eine Reise über das Gelände, die ihren Abschluss in der Maschinenhalle bildete. Der Fokus lag auf dem Thema Nachhaltigkeit und wie die Malzfabrik dies im Alltag umsetzt. Anhand vieler lebendiger Beispiele konnte auf der Tour auf viele Details eingegangen werden. Dazu zählten u.a. die ECF Farm, der angelegte Park mit seinen Wasserbecken und dem Regenwassersystem, die Synergien zwischen den Mieter*innen durch kurze Wege und ein herzliches Miteinander, die Denkmalpflege und Erhaltung der Geschichte…

Nach einer Stunde verabschiedeten wir die Gruppe, die hoffentlich neue Impulse und Inspiration mitnehmen konnte. Wir danken High Art Bureau für ihren Einsatz und freuen uns über die Zusammenarbeit.

Mehr Informationen zur GmbH gibt es unter: www.highartbureau.com

24.11.2022

Kunstinstallation

Kunst aus Schlagzeilen

Gegenüber dem Pförtnerhaus findet ihr ab sofort bis Mitte Dezember eine Kunstinstallation präsentiert von DISNOVATION.ORG (Nicolas Maigret & Maria Roszkowska) in Form von Bildschirmen, die Online-Nachrichten aus dem Internet ziehen bzw. auch erfinden.
Es gibt einen Algorithmus, der die neuesten Medien-Schlagzeilen aus dem Netz zieht und in künstlerische Formen umwandelt. Das EU-Kunstprojekt in Zusammenarbeit mit Predictive Art Bot karikiert die Berechenbarkeit medial beeinflusster Kunst-Konzepte, indem der menschliche kreative Prozess automatisiert und umgangen wird. Zu diesem Zweck überwacht es kontinuierlich aufkommende Trends unter den einflussreichsten Nachrichtenquellen in den Bereichen wie Politik, Umwelt, Innovation, Kultur, Aktivismus oder Gesundheit…

Auf dieser Grundlage identifiziert und kombiniert es dann Schlüsselwörter, um auf vollautomatische Weise Konzepte von Kunstwerken zu generieren, die von unvernünftig zu prophetisch bis absurd gewandelt werden.

Ein Gedankenexperiment für alle, welches Fragen aufwirft. Kommt vorbei und lasst euch inspirieren!

Mehr Informationen zum Projekt gibt es hier.

23.11.2022

Darren-Nachbau

Darre im Kleinformat

Unser Wahrzeichen erkennt man bereits aus der Ferne. Die vier Türme oder auch Darren genannt, die auf dem Dach der Alten Mälzerei thronen. Diese Vier hatten einst ­– als Europas größte Mälzerei noch in Betrieb war – eine wichtige Funktion: die Luftzirkulation über vier Etagen.

Um diesen Vorgang anschaulich zu machen, beauftragte in 2016 das Malzkabinett – die Museumsinstallation der Malzfabrik – den im Ruhestand befindlichen Modellbauer Rainer Bartzsch mit einem Nachbau. Dafür wurde ein alter Umkleideschrank der damaligen Mälzer verwendet und in ihn hinein der Darrentrakt eingebaut.

Für das Verständnis zur Architektur und jegliche Details in den Räumlichkeiten kam Herr Bartzsch mehrmals zu Besuch und erhielt einen umfassenden Überblick zu allen Einzelheiten auf den jeweiligen Etagen, die im Modell wiederzufinden sein sollten.

Nach mehr als sechs Jahren ist das Modell bei uns angekommen. Aufgrund von krankheitsbedingten Unterbrechungen konnte es jetzt fertig gestellt werden und ziert nun das Malzmeisterbüro, wo man es während der Malzreise – den historischen Führungen zur Mälzerei Geschichte – betrachten kann.

Der Modellbauer hat sich selbst übertroffen. Die Darren-Miniatur ist ein wahres Kunstwerk, die detailgetreu die Darrenfunktion erklärt. Wir bedanken uns herzlichst bei Rainer Bartzsch für seine Liebe zum Detail und seine kostbare Arbeit!

Bucht euch eine Malzreise und bestaunt die Darre im Kleinformat!

11.05.2022

Internationaler ME/CSF Tag
ME/CSF Portal

Internationaler ME/CFS Tag

Am 12. Mai findet der Internationale ME/CFS (Myalgische Enzephalomyelitis/Chronisches Fatigue Syndrom) Tag statt. Ziel dieses Tages ist es, mehr Bewusstsein für diese Erkrankung und die damit verbundenen prekären Lebensumstände zu schaffen.

Weltweit werden am 12. Mai öffentliche Gebäude in der Awareness-Farbe Blau beleuchtet (die Malzfabrik ist Teil davon), um den Betroffenen Gehör und Sichtbarkeit zu geben. Ziel ist es außerdem, die Öffentlichkeit für diese schwerwiegende Erkrankung zu sensibilisieren und eine adäquate medizinische Versorgung zu fordern. Die Betroffenen selbst sind in der Regel zu krank, um auf die Straße zu gehen.

In Deutschland leiden schätzungsweise 300.000-400.000 Menschen an ME/CFS, darunter mindestens 40.000 Kinder und Jugendliche. Myalgische Enzephalomyelitis/Chronisches Fatigue Syndrom ist eine schwere, derzeit unheilbare, neuroimmunologische Multisystemerkrankung und entsteht häufig durch eine Virusinfektion. Obwohl die Erkrankung bereits seit 1969 von der WHO als neurologische Erkrankung klassifiziert wurde, ist die Lage für alle Betroffenen bis zum heutigen Tag katastrophal. Viele Betroffene sind komplett bettlägerig und schwer pflegebedürftig. Die Lebensqualität von ME/CFS-Patienten ist mit Abstand niedriger als bei Patienten mit Multipler Sklerose, chronischem Nierenversagen, Schlaganfall und vielen Krebsarten. Zusätzlich kämpfen die Betroffenen mit einer starken Stigmatisierung ihrer Erkrankung sowie einem immer noch weit verbreiteten Unwissen über Art, Schwere und Komplexität von ME/CFS. Als Folge all dieser Umstände haben die Erkrankten oftmals keinen Zugang zu vermeintlich selbstverständlicher medizinischer Basisversorgung.

Das ME-CFS Portal dankt ganz herzlich allen Menschen, die daran mitwirken und am 12. Mai 2022 ein Zeichen der Solidarität für Menschen mit ME/CFS setzen.

(Auszug aus der Pressemitteilung des ME-CFS Portals)

Gerne könnt ihr auch mitmachen und blaue Lichter in die Fenster stellen.

In den sozialen Netzwerken findet ihr die Aktion unter folgenden Hashtags:

#LightUpTheNight4ME, #mecfs, #myalgischeenzephalomyelitis,
#verysevereme, #severeme, #millionsmissing

Mehr Informationen dazu gibt es hier.

18.02.2022

SoliOli-Kampagnenstart

SoliOli-Kampagne

In 2021 war die Malzfabrik erstmalig Abholstation für die SoliOli-Produkte. Nun geht die SoliOli-Kampagne in die nächste Runde.

Ihr könnt ab sofort wieder möglichst zahl- und umfangreich qualitativ hochwertige und günstige Olivenprodukte von griechischen Erzeuger-Genossenschaften bestellen, die in besonderer Weise dem Prinzip der solidarischen Landwirtschaft verpflichtet sind.

SoliOli entstand als solidarische Antwort auf die Krise in Griechenland. Mit dem Import qualitativ hochwertiger und günstiger Olivenprodukte werden selbstverwaltete Projekte solidarischer Ökonomie in Griechenland unterstützt. Auch der Erlös geht an soziale Projekte in Griechenland.

In 2021 wurden insgesamt 2.355 Bestellungen entgegen genommen, was 23.000 Litern Olivenöl entspricht und einen Wert von 216.000 Euro einspielte. Wie jedes Jahr wird ein Teil davon an ausgewählte solidarische Initiativen gespendet und damit der Aufbau solidarischer Strukturen in Griechenland unterstützt.

Einmal im Jahr darf auf solioli.de vorbestellt (und vorausbezahlt) und bereits zum zweiten Mal in der Malzfabrik abgeholt werden.

In diesem Jahr kann ab sofort bis zum 13. März 2022 bestellt werden. Die Ausgabe ist vorgesehen für die Zeit vom 27. – 30. April 2022. Hier können sich aber noch Änderungen ergeben.

Hier geht es zum Bestellformular.
Mehr Infos zu SoliOli gibt es auf der Website.

Eine Aktion des Vereins SoliOli